Scientific Talks

2023

– wird derzeit aktualisiert –

2022

"Selbstkritisches Kämpfen"? Politik und die Kommunikation von Kontingenzbewusstsein, Freiburg Institute for Advanced Studies

Politische Ansprache und Fürsprache in der Gegenwart, Universität Konstanz

Herausforderungen der Demokratie, Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin

"Neutralität" – ein umkämpfter Begriff. Beitrag und Diskussion mit Dagmar Comtesse. Katrin Meyer, Christine Abbt und Gregor Berger, IX. Tagung für Praktische Philosophie, Universität Salzburg

Eröffnung und Resümee: Verschwörungsmythen und Radikalisierung – ein Problemaufriss, Wien.

Eröffnungsvortrag: Politische Repräsentation in Zeiten politischer Selbst-Präsentation (mit Julian Müller), CAS/LMU München.

European Crisis Management, SIEPS Workshop, Stockholm

Zwischen gesellschaftlicher Selbstsuche und Selbstverteidigung: Liberaldemokratischer Antipopulismus, IPW Lecture, Universität Wien

2021

Antipopulismus als Politisierung der Lebenswelt?; Democratic Theory as Policy Advice? The Popularization of Populism Research; Metaphors of "There is no alternative": Stories of democratic decision-making – drei Vorträge und Paper auf dem DVPW-Kongress 2021

Politolinguistics as an approach to Populism. A comment, Workshop: The Complexity of Populism, Christian-Albrechts-Universität Kiel

Democratic Theory as Policy Advice? The Popularization of Populism Research, Workshop: The Practical Relevance of Theory in Times of Societal Division, LMU München

Wertekommunikation in der Politik - Vergemeinschaftung durch Kollektivansprache oder Mobilisierung durch personalisierte Botschaften (gemeinsam mit Dr. Julian Müller), Tagung: Vergemeinschaftung durch Werte?, Bayerische Akademie der Wissenschaften

Appelle an den Bürger. Öffentliche Ansprache in Zeiten des Populismus, Tagung: Öffentlichkeiten im Wandel, Leuphana Universität Lüneburg

Antipopulismus. Liberaldemokratische Selbstbeschreibungen und neubürgerliche Verhaltenslehren, Kolloquium von Prof. Dr. Armin Nassehi, LMU München

Populismus als Vexierbild: Verhaltenslehren des liberalen Bürgers, Politische Theorie Kolloquium Prof. Dr. Peter Niesen, Universität Hamburg

Populismus und Verschwörungstheorien. Input/Keynote für das Forum Antworten „Verschwörungstheorien“, Bayerischer Landtag

Politische Enthemmung? Verschwörungstheorien, Bürgerkriegs-fantasien und Rechtspopulismus, Forschungsseminar Staat, Recht und politischer Konflikt, Centre Marc Bloch Berlin

Antipopulismus und demokratische Subjektivierung, Politische Theorie Kolloquium, Prof. Dr. Paula Diehl, Universität Kiel

Inszenierungen eines agonalen Liberalismus: Demokratietheoretische Reflexionen politischer Akteure, Universität Greifswald

Renegatentum als politische Pose im Rechtspopulismus, Tagung: Renegaten. Konjunktur einer Kippfigur, Universität Basel

2020

Rechtspopulismus und die Suche nach einer Gegenstrategie. Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e.V. (ELES)

Politics of volition or constraint?, Workshop: Transnational Politics of Emergency, Hertie School of Governance, Berlin/London School of Economics

Depolitisierung durch Technokratie? Facetten modernen Regierens, Lehrstuhl für Politische Soziologie, Universität Marburg

Technokratisierung des Staates? Akademie für politische Bildung, Tutzing

Wie Demokratien überleben. Politische Sprache im Zeitalter des Rechtspopulismus, RWTH Aachen

Kultur der Kontestation. Demokratie und Wissen, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

2019

How liberal democracies survive. Strategies and dilemmas of anti-populism, Hochschule für Politik, Political Theory Colloquium (Dr. Martin Oppelt)

Kommentar: Jenseits von rechts und links? Populismus und nationale Identität in der Bonner und Berliner Republik, Workshop: Parteiendemokratie in der Krise? Institut für Zeitgeschichte München

Alternativlos. Die Aufgabe des Journalismus im Spannungsfeld von Technokratie und Populismus, Keynote, Festabend 10 Jahre Studiengang Technikjournalismus/Technik-PR, Technische Hochschule Nürnberg

Identitätspolitik als Strategie der Entprivilegierung? Eine politiktheoretische Einordnung, Werkstattgespräch Soziale Gleichheit oder Antidiskriminierung, Universität Bayreuth

Liberale Öffentlichkeit im Spannungsfeld zwischen Demokratie und Populismus, Gegen das Unrecht – Gesellschaftlicher und militärischer Widerstand, Gedenk- und Diskussionsveranstaltung zum 20. Juli, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit/Thomas-Dehler-Stiftung, NS-Dokumentationszentrum München

The Challenge of Populism. Liberal Democracy in Self-Defence, University of Haifa, Israel

Populismus. Eine Herausforderung liberaldemokratischer Kommunikation, DGfP Jahrestagung 2019, Akademie für politische Bildung Tutzing

Politicising depoliticisation? Populism and (false) beliefs about liberal democracy. Bayerische Akademie der Wissenschaften/ LMU München: Workshop „Beliefs about Society and Politics“

Vortrag und Paper: Solidarity in Europe. The Visegrád Countries in the ‘Refugee Crisis’ (Paper gemeinsam mit Michael Koß), Panel “New Perspectives on Solidarity”, DVPW Sektion „Vergleichende Politikwissenschaft“, Konferenz: „Governance of Big Transformations“. Hochschule für Politik (HFP)/ TUM School of Governance München

Einführung, Roundup und Paper: Workshop „Doing Democracy“. Democracy and Populism in the EU after the ‚Refugee Crisis’ (Organisation Astrid Séville), Center for ADvanced Studies, LMU München

Impulsvortrag: Politische Sprache und Populismus, Workshop: Populismus-Forschung zwischen politischer Ökonomie und Kulturanalyse, Kulturwissenschaftlichen Kolleg/Universität Konstanz

Auf der Suche nach einem antipopulistischen Sound der Macht. Interne Klausur des Arbeitskreises Extremismus, Bundeszentrale für Politische Bildung, Duisburg

Input und Diskussion: Enttäuschung in der Demokratie? Wie hat sich der Gefühlshaushalt unserer politischen Kultur verändert? Buchpräsentation und Podiumsdiskussion gemeinsam mit Bernhard Gotto (Institut für Zeitgeschichte München – Berlin), Kirsten Heinsohn (Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg). Moderation: Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte München – Berlin), Institut für Zeitgeschichte, München

How do deal with Populism? Moderation und Input gemeinsam mit Klaudia Hanisch (Göttinger Institut für Demokratieforschung), Festival Waszawa-Munich, Kammerspiele München

Jean-Jacques Rousseau: Ursprung, Gesellschaft und Fiktion. Zur Literarizität politischen Denkens, Colloquium am Lehrstuhl für Politische Theorie (Karsten Fischer), LMU München

Phänomenologie eines Antipopulismus. Lunch Talk am Center for Advanced Studies (CAS), LMU München

2018

Einführung: Symposium „Justiz Macht Politik“ (gemeinsam mit Dr. Konrad Duden und Dr. Jasper Kunstreich), Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Der Sound der Macht. Diskussion mit Prof. Dr. Andreas Busch und Prof. Dr. Gerhard Lauer, Göttinger Literaturherbst/Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Der Sound der Macht. „Zur Sache“, Bayerische Staatsbibliothek

Gauland und der Sound der Macht (gemeinsam mit Olaf Sundermeyer), Open Books/Frankfurter Buchmesse 2018

Discursive Depoliticisation? Communicative Dissonance in the Age of Populism. Political Theory Colloquium, Hochschule für Politik, TU München

Vortrag und Paper: Pitfalls of Discursive Depoliticisation in the Age of Populism. ECPR Joint Sessions; Universität Nicosia, Zypern

Das Ende der Alternativlosigkeit? Dissonante Herrschaft im Zeitalter des Populismus. Europas kulturelles Erbe. Symposium, Villa Vigoni Italien

Technokratisierung als Krisenstrategie? Demokratie im Dreiebenendiskurs der Eurozonenkrise. Workshop „Konfliktbearbeitung im europäischen Währungsraum: zwischen Expertise und Demokratisierung“, Max Planck Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg

2017

Populismus: Politischer Königsweg oder regressive Logik? Ernesto Laclaus Populismustheorie in der Kritik. Tagung "Populismus - Aufklärung - Demokratie", 29.6. - 1.7.2017, MLU Halle-Wittenberg

2015

Vortrag und Paper: Partisanship and Political Affection. The normative and epistemic functions of partisan discourse. ECPR Joint Sessions; Workshop: Political Theory and Parties. Towards a Conceptual and Normative Appraisal of Political Parties, University of Warsaw, Polen

2014

Politik im Namen der Alternativlosigkeit. Eine Spurensuche. Mainzer Wissenschaftsgespräche, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Vortrag und Paper: Inherent constraints and the logic of 'There is no alternative': A political Anamnesis. Séminaire des Doctorants (Semdoc), Centre d'études européenes (CEE), Sciences Pro, Paris

2013

"Sachzwang und Alternativlosigkeit. Eine politische Anamnese". Institut für Politische Wissenschaft, RWTH Aachen

Sachzwang und Alternativlosigkeit. Die Politik der Ernüchterung. Doktorandenforum der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Köln

Vortrag und Paper: The Rhetoric of Disillusionment. Discursive Shifts in the Rhetoric of "There is no alternative". First Graduate Political Theory Conference Sciences Po, Paris

Zeitdiagnostische Scheingefechte? Gegenwartsbeschreibungen zwischen Resignation und froher Botschaft. Forschungskolloquium des Lehrstuhls Prof. Dr. Karsten Fischer

2012

Vortrag und Paper: Ein paradoxes Rezidiv - Das "Ende" als Motiv politischen Erzählens. "Endspiele": Zukunftserwartungen zwischen Weltuntergang und Utopia, München

2011

The Rhetoric of TINA: 'There is no alternative' as an Argument in Politics. International Summer Academy: Transatlantic American Studies: Democratic Cultures, Past and Present, München/Nürnberg

2010

Freiheit als ein Diskurs unter vielen? Das Problem einer "demokratischen Sittlichkeit" aus einer poststrukturalistisch-diskurstheoretischen Perspektive. Meisterkurs mit Prof. Dr. Axel Honneth, Goslar